Militärattachéstab

Das militärische Personal des Militärattachéstabes besteht aus dem Verteidigungsattaché als dem Leiter des Stabes sowie dem Stabsdienstfeldwebel als Leiter des Attachébüros.

Zu den Hauptaufgaben des Militärattachéstabes zählen neben der Beratung des Botschafters auf militärpolitischem sowie allgemein militärischem Gebiet durch den Verteidigungsattaché auch die Wahrnehmung von Aufgaben, die sich aus der intensiven Kooperation der Streitkräfte beider Länder ergeben. Der Verteidigungsattaché vertritt das Bundesministerium der Verteidigung gegenüber dem Verteidigungsministerium des Gastlandes und sonstigen militärischen und zivilen Stellen und repräsentiert die Deutschen Streitkräfte.

Weiterhin informiert er Vertreter des Gastlandes über die deutsche Verteidigungs- und Sicherheitspolitik und die Bundeswehr.
Er dient als Ansprechpartner für wehrtechnische und rüstungswirtschaftliche Angelegenheiten.

Der Militärattachéstab ist zudem zuständig für die Betreuung deutscher Soldaten aus dem Bereich des Verteidigungsministeriums, die sich z.B. im Rahmen von Lehrgängen in den Niederlanden aufhalten.

Der Militärattachéstab Den Haag unterhält intensive Arbeitskontakte zu den Verteidigungsministerien und Dienststellen der Streitkräfte beider Länder, um eine zuverlässige Erfüllung der umfangreichen Aufgaben, die sich aus der militärischen Zusammenarbeit ergeben, sicherstellen zu können.

Darüber hinaus bestehen auch enge Kontakte zu den Militärattachéstäben anderer Länder, die in Den Haag akkreditiert sind bzw. in benachbarten Ländern residieren und für die Niederlande notifiziert sind.

Zu seinen Aufgaben gehört auch die Koordination der sehr intensiven bilateralen Ausbildungs- und Kooperationsaktivitäten. Falls Sie Fragen zu den oben aufgeführten Punkten oder anderen Themen haben, finden Sie ausführliche Informationen zur Verteidigungspolitik der Bundesrepublik Deutschland auf den Webseiten der Bundeswehr und des Bundesministeriums der Verteidigung (siehe rechts).