Bilaterale Kulturbeziehungen

Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik ist eine der drei Säulen deutscher Außenpolitik neben den politischen und den wirtschaftlichen Beziehungen – und eines ihrer nachhaltigsten Instrumente. Kultur- und Bildungsangebote erreichen die Menschen in unseren Partnerländern unmittelbar und legen so ein breites Fundament für stabile internationale Beziehungen. Zugleich schaffen sie weltweit Vertrauen in Deutschland - unsere Gesellschaft, Wirtschaft und Politik gewinnen durch sie wichtige und verlässliche Partner. Hochschulaustausch, Auslandsschulen, Kulturprogramme, Sprachförderung und interkultureller Dialog bilden den Kern der Aktivitäten.

Das Auswärtige Amt setzt seine Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik nur zum Teil selbst um. Es beauftragt zu diesem Zweck Mittlerorganisationen und andere Behörden. Diese setzen die Vorgaben des Auswärtigen Amts eigenverantwortlich um.

Deutsche Kirchengemeinden

Deutsche Kirchengemeinden in den Niederlanden.

Deutsche Seemannsmissionen

Deutsche Seemannsmissionen in den Niederlanden.

Bilaterale Kulturbeziehungen

Bauhaus-Ausstellung

Auswärtiges Amt: Niederlande - Kultur- und Bildungspolitik

Auswärtiges Amt

Informationen des Auswärtigen Amtes über die Kultur- und Bildungspolitik in den Niederlanden.

Deutsche Internationale Schule Den Haag (DISDH)

Die Deutsche Internationale Schule Den Haag (DISDH) ist eine von sechs internationalen Schulen in Den Haag. Sie bietet den Schülern einen deutschen Bildungsgang mit allen qualifizierten Abschlüssen an. Sie ist die einzige Schule in Den Haag und in den Niederlanden, die zum deutschen Abitur führt.