Arcis Saxophon Quartett in der Residenz des deutschen Botschafters

Arcis Saxophon Quartett in der Residenz des deutschen Botschafters Bild vergrößern (© Harald Hoffmann) Am 15. Juni 2017 gab das junge Münchner Arcis Saxophon Quartett in der Residenz des deutschen Botschafters ein eindrucksvolles Konzert.
Werke von Bach, Dvorak und Gershwin wurden in der Bearbeitung für ein Saxophon Quartett in höchster Qualität und überraschender Stimmigkeit aufgeführt.

Das Ensemble gehört seit 2014 der renommierten European Chamber Music Academy ECMA an und konnte in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche internationale Musikpreise für sich beanspruchen, darunter der Bayrische Kunstförderpreis und der erste Preis des Festival of Chamber Music in Russland. Mit ihren Konzerten in Moskau, London und Berlin wusste das Ensemble sein Publikum im Sturm zu erobern. Im April 2017 erschien die zweite CD nach ihrer Debüt-CD „Arcis Saxophon Quartett spielt Enjott Schneider“ (2013).
Arcis Saxophon Quartett in der Residenz des deutschen Botschafters Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Den Haag) Unter den zahlreichen Gästen befanden sich auch fünf Mitglieder des Deutschen Bundestages der Delegation des Bundestagsausschusses für Menschenrechte, die zu einem Arbeitsbesuch in den Niederlanden weilten.