Zu Hause im Chabot Museum – Die Sammlung von Armando

Ausstellung Armando Eröffnung Bild vergrößern (© Eric de Vries) Vom 4. bis zum 6. April 2017 wurde in Zusammenarbeit mit dem Chabot Museum Rotterdam in Huis Schuylenburch, der Residenz des deutschen Botschafters, die Ausstellung: Zu Hause im Chabot Museum – Die Sammlung von Armando präsentiert.

Anlass für die Ausstellung war die Schenkung seiner Kunstsammlung des Künstlers Armando an das Chabot Museum. Die Sammlung umfasst 400 Werke von 121 Künstlern; es konnte ein Teil dieser Sammlung deutscher und niederländischer Künstlern bewundert werden. Zu den Künstlern zählten u.a. Marjolijn van den Assem, Raquel Maulwurf, Martin Assig, Frank-Michael Zeidler und Josef Semah.

Es gab ein großes Publikumsinteresse, viele positive Medienberichte und begeisterte Reaktionen der Besucher, die neben der Kunstausstellung auch Huis Schuylenburch bewundern konnten, das normalerweise für Besucher nicht geöffnet ist. Im Rahmen der Ausstellung fand am 5. April auch ein gut besuchter Vortrag von Hanco Jürgens vom Duitsland Instuut Amsterdam über die jüngere deutsche Geschichte statt.