23. Deutsch-Niederländischer Journalistenaustausch

Stipendienübergabe 23. deutsch-niederländischer Journalistenaustausch Bild vergrößern Stipendienübergabe 23. deutsch-niederländischer Journalistenaustausch (© Deutsche Botschaft ) Ein feierlicher Empfang in der Residenz des deutschen Botschafters mit 50 Gästen aus beiden Ländern bildete am 2. März 2017 den Auftakt des diesjährigen Deutsch-Niederländischen Journalistenaustausches.

Nach Grußworten der Organisatoren des bereits zum 23. Mal stattfindenden Journalistenaustausches, Rob Meines und Johanna Schneegaß, übergaben Han ten Broeke, Sprecher der VVD für Auswärtige Angelegenheiten und Vorsitzender des Verteidigungsausschusses der Zweiten Kammer des Parlaments, und Dr. Holger Ruthe, Leiter des Presse- und Kulturreferates der Deutschen Botschaft, den elf Teilnehmern ihre Zertifikate.


Das Austauschprogramm bietet jährlich mehreren deutschen und niederländischen Journalisten die Möglichkeit zu einem zweimonatigen Arbeitsaufenthalt im jeweils anderen Land. Die Teilnehmer arbeiten als Gast bei einer Redaktion ihrer Wahl und recherchieren gleichzeitig Themen für ihre Heimatmedien. Auf diese Weise entsteht ein intensiver persönlicher Eindruck von Land und Leuten, Politik und Gesellschaft, Medien und Kultur sowie eine authentische, differenzierte und qualitativ hochwertige Berichterstattung für das Heimatmedium.