Dutch parliament buildings and Mauritshuis along the Hofvijver; The Hague, Netherlands - © Den Haag Marketing/Jurjen Drenth

Charlotte Salomon, Zelfportret, 1940. Collectie Joods Historisch Museum

Charlotte Salomon

Das Joods Historisch Museum in Amsterdam zeigt bis zum 25.03.2018 anlässlich des 100. Geburtstages von Charlotte Salomon (1917 – 1943) etwa 800 Gouachen aus ihrem Werk: Leben? oder Theater? Charlotte wuchs in Berlin auf und musste im Alter von 22 Jahren 1938 zu ihren Großeltern nach Südfrankreich fliehen. Dort hat sie alle Werke von Leben? Oder Theater? erstellt. Sie wurde 1943 in Auschwitz ermordet. Der Botschafter war bei der Eröffnung von der Ausstellung stark beeindruckt.

Das Museum hat die gesamte Collection der Werke von Charlotte Salomon, die dem Museum in 1971 geschenkt wurden nun auf einer interaktiven Website mit Musik und Audiofragmenten online gestellt: charlotte.jck.nl

© Bild: Stichting Charlotte Salomon

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Der damalige Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Neue elektronische Reisepässe

Neuer Reisepass vorgestellt

Am 1. März 2017 wurde die neue Generation elektronischer Reisepässe für die Bundesrepublik Deutschland eingeführt.

Der Außenminister

Sigmar Gabriel

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Sigmar Gabriel (SPD), geleitet. 

Botschafter Dirk Brengelmann

Botschafter Dirk Brengelmann

Botschafter Dirk Brengelmann hat am 24.08.2016 sein Beglaubigungs- schreiben an Seine Majestät König Willem-Alexander überreicht.

Mehr lesen

Informationen zur Barrierefreiheit

Rollstuhlfahrer-Symbol

Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Korruptionsprävention

Die Richtlinie zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004 (RL) bestimmt den rechtlichen Rahmen für die Aufgaben der Korruptionsprävention in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an den Auslandsvertretungen.